Fortführung von Teil 1 des Shootings mit Janina und Johanna in Bonn

Vor 2 Wochen habe ich ja bereits von dem Shooting mit Janina und Johanna mit den tollen Kirschblüten bereits berichtet.

Fotoshooting am Rhein

Nachdem wir die Bilder in der Breitestraße gemacht haben, sind wir noch zum Rhein gegangen, um dort auch noch ein paar sportliche Portraits zu schießen. Da die Sonne mittlerweile schon recht stark war, habe ich den großen Faltreflektor ausgepackt. Ein sehr einfaches, aber auch sehr effektives Hilfsmittel um schöne Gegenlichtaufnahmen zu erstellen. Der Reflektor hat unter anderem, eine weiße und eine silberne Seite.

Normalerweise sollte in der Sonne zum aufhellen nur mit der weißen Seite gearbeitet werden, da das Model sonst kaum noch etwas sehen kann. Ihr schaut ja wahrscheinlich auch nicht gerne direkt in die Sonne, oder? Da die Sonne aber noch recht niedrig stand und durch die Atmosphäre noch stark abgeschwächt war, arbeiteten wir anfangs noch mit der silbernen Seite. Ca. 10 Minuten später war das jedoch schon zu stark und es kam nur noch die Weiße Seite des Reflektors zum Einsatz. Beim ausleuchten mit dem Reflektor sollte man übrigens darauf achten, dass das Licht nicht von unten kommt. Das erzeugt sonst ein etwas gruseliges Aussehen. Also für dieses Shooting am Rhein völlig ungeeignet. 😉 Beim Engel vs. Dämon Shooting habe ich das von unten kommende Licht allerdings extra als Stilmittel eingesetzt, um den Bildern noch etwas dämonischeres mit zu geben.

Den Anfang machte Janina am Rhein, während Johanna mir mit dem Reflektor assistierte. Ich mag die obigen Bilder, da sie für mich irgendwie die pure Freude am Sport ausdrücken. Und das Schuhe zubinden so ein tolles Bild abgeben kann hätte ich auch nicht gedacht 😀
Nachdem die Schuhe zu waren durften es dann auch etwas sportlicher werden.

Zum Ausruhen gab es noch ein paar Portraits in der Sonne, bevor Johanna an der Reihe war.

Nachdem die Fotos von Janina im Kasten waren haben wir auch mit Johanna ein paar normale und ein paar sportliche Portraits geschossen, während Janina mir mit dem Reflektor assistierte.

Zum Thema Tänzerin und Rhein schwirrte mir die ganze Zeit ein Bild von einer Tänzerin im Spagat auf einer kleinen Mauer über dem Rhein ein. So gingen wir ein paar Schritte weiter um an der Rhein-Promenade neben der Kennedy-Brücke noch ein paar solcher Bilder zu schießen.

Dank der beiden ist genau das entstanden, was mir vor dem geistigen Auge vorschwebte. Insgesamt war es ein tolles Shooting mit den beiden und ich bin immer noch begeistert davon, wie die beiden durch ihr jahrelanges Training ihre Körper unter Kontrolle haben.

Ihr wollt auch mal ein tolles Fotoshooting mit mir machen?

Euch haben die Bilder gefallen und ihr wollt auch mal ein Shooting mit mir machen?

Dann sprecht mich doch einfach an! Ruft mich an, schreibt mir eine Whatsapp-Nachricht, kontaktiert mich auf Facebook oder schreibt mir eine Email. Kontakt

Wie immer sind Kommentare ausdrücklich erwünscht 😉

Falls Euch der Artikel oder die Bilder gefallen haben, ihr Anmerkungen oder Ergänzungen zum Thema habt, hinterlasst mir doch gerne einen Kommentar! Ich würde mich sehr darüber freuen!

 

(*) Affiliate Links – Für Euch ändert sich beim Einkauf nichts, aber ich bekomme ein paar Cents von Amazon.